Risotto pere e Appenzeller

Dieser Risotto wird traditionell eigentlich mit Taleggio, ein sehr cremiger Käse aus Norditalien, oder auch wenn weniger bekannt mit Gorgonzola zubereitet. Ich habe das Rezept etwas an meine neue Heimat angepasst und einen würzigen Appenzeller genommen der ebenfalls sehr schön schmilzt und einen fabelhaften Geschmack dem Risotto verleiht.

Risottoreis

1 Zwiebel

1 grosse Birne und 1 kleine Birne

100 gr Appenzeller und eine kleine handvoll Parmigiano Reggiano

Olivenöl, 1 Glas Weisswein und 1l Brühe 

Die Zwiebel sehr fein schneiden und in Olivenöl langsam weichdünsten. Risottoreis dazugeben und glasig toasten, mit Weisswein löschen und gut einkochen lassen.


Anschliessend kellenweise Brühe dazugeben und solange damit fortfahren bis der Risotto die gewünschte Konsistenz hat.

In der Zwischenzeit beide Birnen schälen und entkernen. Die kleine Birne mit ganz wenig Wasser pürieren. Die grosse Birne würfeln.


Den Appenzeller sehr klein würfeln.


Kurz bevor der Reis fast fertig ist das Birnenpüree, die gewürfelte Birne und den Appenzeller dazugeben und solange unterrühren bis der Letztere geschmolzen ist.


Als alles letztes den Parmigiano ubterühren.

Ein Gedanke zu “Risotto pere e Appenzeller

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s