Meine ❤️ Küchenhelfer

Mit den Küchenmaschinen ist es ja ein bisschen wie mit den geschenkten Spielsachen bei den Kindern.

Erstmal ausgebackt findet man sie toll und spannend und „spielt“ auch damit. Nach ein paar Wochen aber (bei meinem grösseren Sohn nach ein paar Stunden) stehen die meisten dann aber in einer Ecke und Stauben ein.

Und dann gibt es aber die Lieblingsspielsachen die man nie wieder aus der Hand gibt und dafür man sich auch streitet wenn ein anderes Kind es auch nur ansieht.

Meistens kristallisieren sich diese lebenswichtigen Küchenhelfer nach etwas Zeit heraus und manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick.

Meine erste Liebe begegnete ich in meinen Unijahren, es wahr mein erster Schnellkochtopf. Damals um in nur 15- 20 Minuten Kartoffel weich zu kochen, mittlerweile meine Wunderwaffe für bedondrs zarte und schnelle Schmorgerichte.

Als ich dann von Leonardo schwanger war, dachte ich brauch um die Beikost herzustellen unbedingt eine kochende Küchenmaschine. 

Es wurde schlussendlich der Thermomix®. Was soll ich sagen es war nicht gerade Liebe auf den ersten Blick. Er kann viel, das stimmt, und zum Hacken von harten Lebensmitteln ist er unbezahlbar aber zum Kochen bevorzuge ich immer noch den Kochtopf und den Löffel. Aber ich benutzte ihn um alle möglichen Teige zu kneten und für leicht anbrennbare Speisen wie bei den Gnocchi alla romana oder Windbeutelteig. 

Und dann kam meine lang ersehnte Eismaschine von Musso und der Thermomix® bekam für mich eine ganz neue Bedeutung. Um die Eismasse von Milcheis herzustellen müssen die Zutaten meistens auf ca. 70-80 Grad erhitzt werden und was soll ich sagen: alles in den Thermomix® 20 Minuten auf 80 Grad einstellen und die Masse welche dann abgekühlt in die Eismaschine kommt ist fertig. Super, danke Thermomix®.

Ein weiteres Lieblingsteil ist mein Gusseisenbräter. Nicht nur, dass immer ein Hauch Nostalgie von Grossmutters Zeiten mitschwingt wenn ich ihn aus dem Schrank hole, nein, das Essen sieht einfach auch immer etwas besser aus als im Edelstahltopf. 

Und ein besonderen Einsatz hat er wenn ich Brot backe. Eine so leckere Kruste wie im Gusseisenbräter gibts nicht ein zweites Mal.

Mein letztes Gadget welche ich mir geschenkt habe ist der kleine rote Alleshacker von Tupperware®. Zum sekundenschnellem hacken von Zwiebel, Knoblauch, Kräuter und jegliche nicht zu harten Lebensmittel wie Gemüse etc. Alles schnell zubereitet und unter fliessendem Wasser auch schnell wieder abgespült. Prima, genau wie es sein soll.

Werbeanzeigen