Kartoffelgnocchi in cremiger Steinpilz- Ziegenfrischkäsesauce

2 handvoll getrocknete Steinpilze 1 Ziegenfrischkäserolle 1 Knobelauchzehe 1 Rosmarinzweiglein 1 Schuss Sahne Salz und Olivenöl Kartoffelgnocchi am besten selbstgemachte Die Steinpilze in warmen Wasser ca. 15-20 Minuten aufweichen. In der Zwischenzeit die zerdrückte Knoblauchzehe in etwas Olivenöl in einem Wok dünsten, anschliessend die leicht ausgedrückten und zerkleinerten Steinpilze zusammen mit den Rosmarinzweiglein zum Knoblauch„Kartoffelgnocchi in cremiger Steinpilz- Ziegenfrischkäsesauce“ weiterlesen

Südtirol | Eichhörnchen-Erlebnisweg

„Versprochen ist versprochen“ So stand mein Grosser am letzten Tag unseres Südtirol Urlaubs früh morgens am Bett und bestand darauf den Eichhörnchenweg zu begehen. Wir konnten ihn noch zu einem süssem Frühstück  mit duftenden Croissant aus feinsten Blunderteig, vollmundigen Cappuccino und samtigen Milchschaum überreden und dann ging es auch schon los. Der Eichhörnchenweg befindet sich„Südtirol | Eichhörnchen-Erlebnisweg“ weiterlesen

Marillenblechkuchen

4 Eier 170 gr Buchweizenmehl 80 gr Weissmehl 200 gr Zucker 80 ml Milch 80 ml Öl Zitronenabrieb 1 Sachet Vanillezucker Butter und brauner Zucker 2 Teelöffel Backpulver Marillen Alle trockenen Zutaten bis auf den braunen Zucker mischen. In einer Schüssel die Eier mit dem Öl, der Milch und dem Zitronenabrieb gut verrühren und nach„Marillenblechkuchen“ weiterlesen

Holunderblütensirup und weltbester Aperitif überhaupt

20 Holunderblüten (von einer abgelegenen Stelle, ohne Durchfahrtsverkehr oder ähnliches) 2 Bio Zitronen 2 l Wasser 2 kg Zucker 1 Päckchen Zitronensäure (bei mir sind 50 gr drin, bekommt man lose in jeder Apotheke) Die Blüten sehr sanft schüteln damit eventuelle Tierchen abfallen aber der Pollen kleben bleibt, und in einen grossen Topf geben. Die„Holunderblütensirup und weltbester Aperitif überhaupt“ weiterlesen

Spargelrisotto mit Graukäse

Je ein Bund weisser und grüner Spargel 1 Karotte 2 Schalotten 1 1/2 Gläser Risottoreis 1 Glas Weisswein 150 gr Graukäse Butter, Salz und Olivenöl Die holzigen Enden der Spargel abbrechen und anschliessend die Spargelstangen schälen. Mit den gewaschenen Spargelenden und den Schalen, der Karotte und einer Schalotten eine Brühe ansetzten und leicht salzen. Die„Spargelrisotto mit Graukäse“ weiterlesen

Überbackene Spargel mit Burrata

1 Bund weisser oder grüner Spargel 1 Tasse geriebener Parmigiano Reggiano Butter Salz und Zucker Die Enden der Spargeln brechen, sodass der holzige Teil entfernt wird, anschliessend die Stangen schälen. Die geschälten Spargeln in eine Ofenform geben, etwas Wasser dazugeben, sodass sie leicht bedeckt sind. Einen Teelöffel Butter zufügen,sowie einen halben Kaffeelöffel Zucker. Abschliessend salzen„Überbackene Spargel mit Burrata“ weiterlesen

Südtirol | Tierwelt Rainguthof Gfrill

Na könnt ihr es auch kaum erwarten, dass die Tage wieder länger werden und die Sonne mit Ihren Strahlen uns die Nasen kitzelt? Kaum erwärmt die Sonne die frische Frühlingsluft, spriessen auch schon die ersten Blumen unter der immer dünneren Schneedecke und malen damit wieder bunte Farbklekse in die grau weisse Landschaft. Auch in diesen„Südtirol | Tierwelt Rainguthof Gfrill“ weiterlesen

Osterlamm | Lammrack mit Honig-Kräutermarinade

1-2 Lammrack (oder wer möchte Lammbraten) 1 Bund Minze 2-3 Rosmarinzweige 1 Esslöffel Honig und 1 Teelöffel Senf Maille all’Ancienne Salz und Olivenöl Die Nadeln des Rosmarin und die Blätter der Minze abzupfen und in einem Mixer mit dem Honig, dem Senf etwas Salz und gut 3-4 Esslöffel Olivenöl zu einer groben Marinade mixen. Falls„Osterlamm | Lammrack mit Honig-Kräutermarinade“ weiterlesen

Kleines Ostern DIY und etwas osterliche Foodinspiration

So sehr mir klassische Ostersträusse gefallen sind sie momentan bei uns zu Hause einfach nicht praktikabel…. immer wieder bleibt jemand in einem Ast hängen und wirft in um oder ich muss ihn von links nach rechts und dann wieder zurück stellen… Also hängen bei uns die bunt bemalten Eier seit einigen Jahren an einem Ast„Kleines Ostern DIY und etwas osterliche Foodinspiration“ weiterlesen

Zwiebelrostbraten

1-2 Scheiben Roastbeef pro Person 1 Esslöffel Tomatenmark und 1 Lorbeerblatt 1 Glas Rotwein und 1 Tasse Fleischbrühe 1 Teelöffel Maisstärke mit 1 Esslöffel kaltem Wasser angerührt 3 Zwiebel und Frittieröl Salz, Mehl, Butter und Olivenöl Die Roastbeefscheiben salzen und mit Mehl bestäuben. In einer Pfanne etwas Olivenöl und 1 Esslöffel Butter erhitzen und das„Zwiebelrostbraten“ weiterlesen