Bauerngröstl

Wenn draussen das kalte graue Wetter schon Ende August uns an den nassen November errinnert, ist es an der Zeit ganz tief in wärmenden südtiroler Rezepten zu graben…

Eines meiner liebsten Gerichte ist das einfache aber so unendlich leckere Bauerngröstl.

Das Bauerngröstl ist ein traditionelles südtiroler Bauerngericht, welches sich hervorragend dazu eignet Suppenfleisch oder übrig gebliebenen Pellkartoffeln zu verwerten.

Eine edlere Version dieses einfachen Gerichtes ist das Herrengröstl welches statt Rindfleisch feines Kalbfleisch verwendet. Daher auch der Name „Herren“-gröstl da früher nur die Herren sich das teuere Kalbfleisch leisten konnten.

Hier das Rezept:

800 gr festkochende Kartoffeln

400 gr gekochtes Rindfleisch (ideal wenn man gerade Fleischbrühe gemacht hat)

1 Zwiebel

Salz, 2 Zweiglein Majoran und 1 Lorbeerblatt

Olivenöl Extra Vergine, Butter und 1/2 Glas Brühe

Die Kartoffeln kochen, noch warm schälen, auskühlen lassen und in Scheiben schneiden.

Die feingeschnittenen Zwiebeln in Olivenöl und einen Esslöffel Butter dünsten. Salzen und wer möchte pfeffern und gut anbraten.

Kartoffeln dazugeben, Majoranblättchen abzupfen und mit dem Lorbeerblatt untermischen. Die Kartoffeln bei recht hoher Hitze knusprig braten.


In der Zwischenzeit das Fleisch in dünne Scheiben schneiden und zu den Zwiebeln und Kartoffeln geben. Damit das Fleisch beim Braten nicht zuviel austrocknet, die Brühe dazugeben. Wenn alles schön goldbraun ist ist das Bauerngröstl fertig.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s