Brot aus dem Gusseisenbräter (nachgebacken von der Zeitschrift Annabelle)

400 gr Mehl, bei mir 200 gr Ruchmehl /200 gr Mehrkornmehl

1.5 Teelöffel Salz

1 Kaffeelöffel Trockenhefe oder 5 gr frische Hefe

300 ml fast kühles Wasser 

Alle Zutaten in einer Schüssel geben, locker vermischen ohne zu kneten und für ca. 12 Stunden (bei mir etwas mehr als über Nacht) gehen lassen.

Der Teig wird sich verdoppeln und blasen schlagen.

Nach den 12 Stunden den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und 4 mal falten.
Dem Brotlaib auf ein bemehltes Tuch geben mit den Tuchecken abdecken und weiter 2 Stunden an einem warmen Ort (z.B. Ofen) gehen lassen.


Den Ofen samt bemehlten Bräter auf 230 Grad vorheizen. Nach 2 Stunden den Brotlaib mit Hilfe des Tuches in den heissen Bräter geben und mit Mehl bestäuben.


30 Minuten backen, den Deckel entfernen und nochmals 15-30 Minuten fertig backen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s