Gnocchi di zucca (Kürbisgnocchi)

500 gr Kürbis (z.B. Butternuss)

200-300 gr Mehl 

2 Eidotter

Salz und Muskatnuss

Butter

Je 1 handvoll Walnüsse und Parmigiano Reggiano 

Den Kürbis mit der Schale in Stücke schneiden und im Ofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten weichbacken.


Sobald der Kürbis sehr weich ist, das Fruchtfleisch von der Schale mit einem Löffel trennen und durch eine Kartoffelpresse zu einem Püree drücken.

Das Kürbispüree salzen und mit der Muskatnuss abschmecken. Die Eidotter und 300 gr. Mehl dazumischen. Den Teig durchkneten. Sollte der Teig noch sehr klebrig sein löffelweise Mehl beigeben bis er die richtige Konsistenz hat (sie dürfen im Wasser beim kochen nicht zerfallen).


Der Teig wird durch den Kürbis immer etwas kleben. Man sollte nicht allzu viel Mehl untermischen da man sonst den Kürbis nicht mehr schmeckt und die Gnocchi hart werden.

Sobald der Teig passt, die Gnocchi mit 2 Teelöffel abstechen und in kochendes und gesalzenes Wasser garen.


In der Zwischenzeit 3 Esslöffel Butter schmelzen und eine handvoll gehackte Walnüsse dazugeben.


Mit einer Schaumkelle die Gnocchi aus dem Wasser nehmen sobald sie an der Oberfläche schwimmen und im geschmolzenem Butter mit dem geriebenen Parmigiano schwenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s