Ein Klassiker: Marmorkuchen

200 gr weiche Butter

200 gr Zucker

4 Eier

300 gr Mehl und 2 Teelöffel Backpulver

150 ml Milch

15 -20 gr Schokoladepulver (ungesüsst) und 1 Esslöffel Zucker

Zitronenabrieb

Die Butter und den Zucker schaumig aufschlagen. Ein Ei nach dem anderem einarbeiten und jedes ca. 30 Sekunden unterrühren.


Das Mehl mit dem Backpulver mixen und abwechselnd mit 100 ml Milch in den Teig einrühren. Mit dem Zitronenabrieb verfeinern (ca. ein Kaffeelöffel).


Zwei Drittel des Teiges in eine ausgebutterte und mehlierte Kastenform oder Guglhupfform geben.


Dem restliche Drittel das Kakaopulver die restliche Milch und den Esslöffel Zucker beifügen und gut durchrühren.

Den schokoladigen Teig auf den hellen Teig geben und mit einem Holzspiess die Marmorierung kreieren (ich fahre meistens einmal wie eine Schlange durch den Teig und dann ein paar mal immer von unten nach oben und umgekehrt).



Den Teig für ca. 50 Minuten bei 160 Grad Umluft vorgeheizt backen, aber am besten nach 35-40 Minuten mit der Holzspiess-Methode die Backzeit kontrollieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s