Überbackene Zwiebel Wirsing Suppe

4-5 gelbe Zwiebel

1 halber Wirsing

1-2 Esslöffel Butter

1 Glas Weisswein

1 l Brühe

1 Lorbeerblatt

einige Scheiben gutes Brot (dünn geschnitten)

Gruyère

Die geschälten und geachtelten Zwiebeln in einem feuerfesten Topf mit 1 Esslöffel Buttern und etwas Olivenöl langsam schmoren.

In der Zwischenzeit den Wirsing in feine Streifen schneiden, zu den Zwiebeln geben, salzen und mit schmoren.

Nach ca. 15 Minuten mit einem Esslöffel Mehl bestäuben und mit 1 Glas Weisswein löschen.

Den Wein einkochen lassen und anschliessend mit guter Brühe aufgiessen, sodass das Gemüse ca. 1 fingerdick bedeckt ist.

Den Lorbeer dazugeben und solange köcheln bis die Zwiebeln leicht in sich zerfallen.

In der Zwischenzeit den Ofen (Grillfunktion) vorheizen.

Sobald die Suppe fertig gekocht ist diese mit einer Schicht Brot abdecken und mit geriebenen Gruyere bestreuen.

Die Suppe nun zum Gratinieren in den Ofen stellen und anschliessend servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s