Apfelblaukraut im Schnellkochtopf | Rotkohl

500-700 gr Blaukraut

1-2 Esslöffel guter Apfelessig und ein halbes Glas Orangensaft

50 ml Rotwein

1 Apfel

1 Lorbeerblatt, 2 Nelken und 2 Pimentkörner

1 Tasse Brühe

Preiselbeermarmelade, Butter und Salz

Das Blaukraut mit einer Mandoline fein schneiden und zum geriebenen Apfel geben.

Mit dem Essig, dem Wein und dem Orangensaft marinieren und ca. 1 Stunde durchziehen lassen, dabei immer wieder mit den Händen kneten. Dieser Vorgang macht das Kraut mürbe.

Nachdem die Stunde verstrichen ist einen Esslöffel Butter im Schnellkochtopf schmelzen und das Blaukraut mit der Marinade sowie die Gewürze dazugeben. 5 Minuten dünsten.

Anschliessend mit der Brühe aufgiessen, etwas salzen und ca. 30 Minuten im Schnellkochtopf kochen.

Nach den 30 Minuten den Topf öffnen und mit 1-2 Esslöffel Preiselbeermarmelade und Salz abschmecken.

Das Kraut schmeckt am 2 oder 3 Tag noch besser, ausserdem kann man das gekochte Kraut gut einfrieren und bei Gebrauch erwärmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s