Kartoffelgnocchi

1 kg mehlig kochende Kartoffeln

250 gr Mehl

1 Ei

Salz

(für die Variante mit Bärlauch oder Schüttelbrot siehe unten)

Die Kartoffeln waschen und mit Schale weichkochen. Anschliessend noch heiss pellen und mit einer Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen.

Die Kartoffelmasse abkühlen lassen, salzen und mit dem Ei und dem Mehl gut vermengen, und solange kneten bis sich geschmeidiger Teig ergibt.

Aus dem Teig fingerdicke Rollen formen und und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, wer möchte kann sie noch mit einer Gabel etwas flachdrücken. Damit entstehen kleine furchen welche die Sauce besser haften lassen.

Die Gnocchi werden nun in reichlich kochendem und gesalzenen Wasser gekocht, sie sind gar wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Eine einfache Art Gnocchi zu servieren ist mit geriebenem Parmesankäse und geschmolzener Sabeibutter. Weitere passende Saucen sind Ragú – Fleischsugo (mit oder ohne Schnellkochtopf) oder Schneller Tomatensugo.

Für dei Variante mit Bärlauch:

Zutaten siehe oben, zusätzlich

40 gr Bärlauch

Den Bärlauch kurz blanchieren und dann mit dem Ei zu einem feinem Püree mixen. Die Bärlauch-Ei Mischung mit dem Mehl zu den gepressten Kartoffeln geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Falls der Teig zu feucht ist, nach und nach etwas mehl dazugeben bis der Teig formfähig wird.

ACHTUNG: desto mehr Mehl die Gnocchis enthalten desto fester sind sie nach dem garen. Aus diesem Grund so wenig wie nur möglich dazugeben damit sie den zarten Schmelz beibehalten.

Die Gnocchis werden wie oben geformt und gegart.

Für dei Variante mit Schüttelbrot:

1 kg mehlig kochende Kartoffeln

200 gr Mehl und 50 gr feingemahlenes Schüttelbrot

1 Ei

Salz

Die Kartoffeln waschen und mit Schale weichkochen. Anschliessend noch heiss pellen und mit einer Kartoffelpresse in eine Schüssel pressen.

Die Kartoffelmasse abkühlen lassen, salzen und mit dem Ei und dem Mehl und Schüttelbrot gut vermengen, und solange kneten bis sich geschmeidiger Teig ergibt.

Aus dem Teig fingerdicke Rollen formen und und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden, wer möchte kann sie noch mit einer Gabel etwas flachdrücken. Damit entstehen kleine furchen welche die Sauce besser haften lassen.

Die Gnocchi werden nun in reichlich kochendem und gesalzenen Wasser gekocht, sie sind gar wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

4 Comments

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s