Kürbisspätzle

100 gr Kürbisfleisch gekocht / 1 Schüssel kleine Kürbiswürfel

30-50 ml Wasser

1 Ei

Ca. 125 gr Mehl

Salz, Muskatnuss, 3 Salbeiblätter, Butter (beinder veganen Variante weglassen) und Olivenöl

Für den Teig das gekochte Kürbisfleisch, das Ei und 30 ml Wasser mit dem Pürierstab aufmixen, sodass das Fleisch fein püriert ist und das ganze aufschäumt.

Anschliessend salzen und mit geriebener Muskatnuss abschmecken.

Nun das Mehl mit einem Kochlöffel unterrühren. Es muss ein schwerer Rührteig entstehen welcher Blasen wirft. Bei Bedarf soviel Mehl dazugeben bis er sehr zähflüssig wird oder eben etwas Wasser.

Nun den Teig 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den ungekochten Kürbis mit etwas Olivenöl, Salz und den Salbeiblättern weichdünsten.

Nach den 30 Minuten den Spätzleteig durch einen Spätzlehobel ins gesalzene siedende Wasser fallen lassen. Sobald die Spätzle an der Oberfläche schwimmen, können die Spätzle abgeseiht werden.

Die abgetropften Spätzle mit einem esslöffelgrossen Stück Butter zu den gedünsteten Kürbiswürfel geben und darin grosszügig schwenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s